Der pentekostale Gottesdienst zwischen Spontanität und Exzellenz

Art-Nr.
Th002
GTIN
9783942001922


Merkmale
Auflage
1. Auflage 2020
Reihe
Theologie heute: Pfingstkirchliche Beiträge zur Theologie
Seitenzahl
136
Format
Paperback
ISBN
978-3-942001-92-2
10,00EUR*
lieferbarlieferbar **

Seit dem Beginn der Pfingstbewegung, Anfang des 20. Jahrhunderts, stehen Spontanität und Demokratisierung des Gottesdienstes im pfingstlichen Selbstverständnis in einem engen Verhältnis zum Ideal eines Gottesdienstes, in dem der Heilige Geist tatsächlich Freiraum hat zu wirken, wie er will. Davon rückt in den letzten Jahren ein Teil der Pfingstgemeinden der westlichen Welt ab, zumindest, was den öffentlichen Hauptgottesdienst anbelangt. Die Autoren des Bandes gehen der Frage nach, wie sich diese Akzentverschiebung entwickelt hat und wie sie sich begründet, wie sich das Ideal des klassischen Pfingstgottesdienstes mit dem Zeugnis der Schrift vereinbaren lässt und wie sich moderne ­attraktionale Pfingstgemeinden heute ein kraftvolles Wirken des Heiligen Geistes im Gottesdienst vorstellen. 

Dieser Band fasst die Beiträge des Theologischen Studientag des BFP 2020 zusammen, der wegen Corona leider verschoben und dann abgesagt werden musste.

Wir empfehlen auch